Allgemein,  Comic-Vorstellungen

Einführung ins Sandman Universum

Morpheus, Oneiros, Kai’ckul, Fürst L’Zoril, der Prinz der Geschichten, der Sandmann, Dream der Endlosen hat viele Namen in den verschiedensten Kulturen und alle betiteln sie den Herrn der Träume und Geschichten. Neil Gaiman schaffte ein monumentales Werk beginnend mit der Gefangenschaft von Dream, dem Protagonisten der 75 Ausgaben von The Sandman, über die Suche seiner Relikte, dem Wiederaufbau seines untergegangen Reiches bis hin zu entflohenen Alpträumen und behandelt damit die Geschichten der Existenz des Herrn der Träume und Geschichten. Auf seiner Reise wird er konfrontiert mit seinen alten Sünden und versucht diese zu korrigieren. Bis auch dieser Endlose, diese Äonen alte Gestalt, merkt, dass man einen Punkt im Leben erreicht, wo eine Entscheidung getroffen werden muss: Man verändert und wandelt sich oder gibt die eigene Existenz auf.

Bei Vertigo erschien der Comic ab 1988 und gliederte sich in das DC Universe ein. Neil Gaiman schuf aber einen eigenen Kosmos mit den Endlosen, aber auch Charakteren aus dem DC Universum sowie aus Geschichte und Mythologie. The Sandman wurde das Flagschiff von Vertigo und erschien auch auf der New York Times Bestseller List.

Mit Isola haben wir ein Format für Comic Vorstellungen vorgegeben, aber brechen dieses direkt mit Sandman. Dieser Beitrag soll auch weniger auf den Comic konkret, als wirklich das Umfeld, welches er erschaffen hat, eingehen. Hier werden viele Spin-Offs und andere Medien von The Sandman thematisiert, um zu zeigen, wie groß dieses Werk ist und wie sehr es aufgegriffen wurde. Ein wenig gehen wir aber auch auf Inhalt, Charaktere und Schauplätze ein.

Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von Audible entstanden, welche uns die Infografiken und eine super informative Seite zu The Sandman zur Verfügung gestellt haben, um einen Abriss über das meisterhafte Werk Sandman, dessen Universum und aktuelle Verbreitung sowie Renaissance in Hörspiel, Graphic Novels und als TV-Serie geben zu können.

Unabhängig von Audibles Unterstützung enthält dieser Beitrag Affiliate Links zu einigen Graphic Novels, welche mit einem „*“ im Namen gekennzeichnet sind.

Warum ein Beitrag über eine 30 Jahre alte Comic-Reihe?

The Sandman kam erstmals 1988 heraus, also warum kümmern wir uns um solch einen alten Comic? Zuallererst ist The Sandman als großartiges Werk nicht nur liebevoll umgesetzt, sondern auch wundervoll geschrieben. Neben der literarischen Leistung Gaimans ist die Geschichte einnehmend sowie fesselnd und verbindet nicht nur mehrere Genres, sondern gliedert sich auch sehr geschickt in das DC Universum, ohne sich dahinter zu verstecken. Ganz im Gegenteil baut es sogar ein eigenes Universum auf.

2018 begann die The Sandman Universe Presents Reihe, was ein Revival von The Sandman ist. Neil Gaiman wollte, dass auch andere Autoren mit seinen „Spielzeugen“ spielen können. Gaiman selber war am Auswahlprozess der Autoren beteiligt, die in seinem Universum weitere Geschichten schreiben würden. So entstand eine neue Reihe zu Lucifer, Hellblazer, Locke & Key und anderen.

Aber nicht nur neue Comic-Reihen im Sandman Universum entstanden. Audible produzierte ein Hörspiel zu The Sandman, welches die ersten 3 Bände von The Sandman erzählt. Neil Gaiman erzählt die Geschichte im Englischen und wird unterstützt von namhaften Schauspielern. Im Deutschen sind auch bekannte Stimmen zu hören und David Nathan (Synchronstimme von Christian Bale und Johnny Depp) erzählt an Neil Gaimans Stelle die Geschichte. Zwar verliert das Hörspiel die visuelle Komponente der Graphic Novels, aber untermalt das gesamte Spiel durch eine filmreife und musikalische Kulisse und bringt so mit den Schauspielenden sowie dieser Kulisse das Werk zu neuem Leben.

Es endet aber nicht nur mit Hörspiel und Graphic Novels. Die TV-Serie Lucifer von Amazon Prime ist nicht nur erfolgreich, sondern auch basierend auf dem Herrn der Hölle aus The Sandman, besser gesagt auf dem Spin-Off The Sandman Presents: Lucifer aus 1999. Netflix selber wird The Sandman als Serie veröffentlichen und damit das Urwerk verfilmen.

Die Geschichte der ersten drei Ausgaben in Kurz

Direkt in der ersten Ausgabe werden wir damit konfrontiert, dass ein begnadeter Okkultist des 20. Jahrhunderts, Roderick Burgess, versucht den Tod zu bannen und gefangen zu nehmen, aber den kleinen Bruder des Todes erwischt. Dream wird vom berühmten Okkultisten beschworen, seiner Relikte beraubt und in einer magischen Kuppel für 70 Jahre gefangen gehalten. Der Magierorden fürchtet sich vor seiner Rache und lässt ihn in dieser Kuppel, immer mit einem wachsamen Auge beobachtet. Dream wartet auf den Fehler seiner Wächter, um auszubrechen. Als der Moment kommt, flieht der geschwächte Endlose und reist zu seinem Königreich, dem Traumreich, um festzustellen, dass in seiner Abwesenheit sein Reich zerfallen ist. Es wird Zeit einige Dinge zu korrigieren, aber dafür braucht er seine ursprüngliche Macht und sucht seinen Helm, Rubin und Beutelchen mit Sand.

So sucht der Herr der Träume eben die Träger seine Relikte auf und erfährt von den Moiren, wo seine Artefakte sind. So muss er einem Flüchtigen aus dem Arkham Asylum hinterher, einen Menschen namens John Constantine aufsuchen und in die Hölle. Ohne hier ins Detail zu gehen, immerhin sollte man dieses wundervolle Werk selbst lesen, errichtet Dream Stück für Stück sein Reich und vermisst auch einige seiner erschaffenen Albträume und entdeckt einen sogenannten Traumwirbel, welcher in der Lage ist mit dem Traumreich zu verschmelzen und die Barrieren des Traumreichs zum Einsturz zu bringen.

Charaktere

You are utterly the stupidest, most self-centered, appallingest excuse for an anthropomorphic personification on this or any other plane! An infantile adolescent, pathetic specimen! Feeling all sorry for yourself because your little game is over and you haven’t got the — the balls to go and find a new one! I don’t believe this, Dream. You’re as bad as, as — as Desire! Or worse! Didn’t it occur to you that I’d be worried silly about you?

Death, The Sandman #8 by Neil Gaiman

Die Endlosen

Die Endlosen sind Wesen mächtiger als viele Götter und die Verkörperung von manchen Urkräften bzw. Funktionen des Universums. Sie sind aber weniger die Personifikation dieser Funktionen als wirklich die Verantwortlichen. Als bestes Beispiel ist Death, die anfangs zwar eher klassisch den kalten Tod verkörpert, aber durch ihre Zeit in der sterblichen Welt eine starke Nähe und Verbindung zu den Menschen aufbaut, so eine Frohnatur wird und auch die Lebenden bei der Geburt besucht und dann erneut beim Tod.

Bildquelle: Audible

Anfangs wird nicht viel erzählt, woher die Endlosen kamen oder wer sie geschaffen hat, ob sie Mutter und Vater haben, aber sie verstehen sich als Geschwister. Während Dream das Reich der Träume kontrolliert und für den Schlaf, Geschichten und Träume zuständig ist (was bei seiner Abwesenheit passiert, wird direkt am Anfang von The Sandman #1 erklärt), gibt es so noch Death, Destiny, Delirium, Desire, Destruction und Despair. Alle mit ihren eigenen Reichen und Aufgaben. Im Laufe der Geschichte werden diese Charaktere und ihre Reiche beleuchtet und spielen ihre eigene Rolle.

Die Lesenden werden konfrontiert mit einer ganz neuen Ebene von Wesen, welche hinter den Kulissen des Universums einige Fäden ziehen. Erfrischend ist die Darstellung dieser dysfunktionalen Familie und der einzelnen Charaktere. Death als fröhliche Goth ist ein Favorit der Lesenden geworden und hat auch ein eigene Spin-Offs*, so wie Lucifer*, erhalten.

Weitere auftretende Charaktere

So. Much has changed, much is strange on earth since I was ripped from my dream home. What first? I doubt I am strong enough to go up against the Hordes of Hell. Not yet. To earth then. The ruby first? Or the pouch? There are things I do not know about this „Justice League“. More than mere humans, eh…? The Englishman then, John Constantine. He has the pouch — or he knows where it is. And he is just a man. I will visit Constantine. Regain my pouch, and with the pouch I will have the power to dare the Gates of Hell itself…He is, after all, just a human. Just one human. What could possibly go wrong?

Dream, The Sandman #2 by Neil Gaiman

Ein Mix aus DC, Mythologie und Geschichte

The Sandman baut jedoch nicht nur auf die Endlosen. Mit Rose Walker, Lucien und The Corinthian treten noch andere Charaktere aus dem Universum auf, aber auch mythologische und historische Figuren. So treten mit Cain und Abel sowie den Moiren die ersten Figuren der Vergangenheit von Dream auf, aber später auch William Shakespeare. Aus der Hölle treffen wir auf Lucifer, Beelzebub und Mazikeen sowie aus der Götterwelt auf u.a. Odin und Loki. Weitere historische Charaktere sind Mark Twain, Marco Polo, Haroun al-Raschid und viele mehr. Aus der DC Welt treffen wir auf John Constantine, Scarecrow, Mister Miracle, Martian Manhunter und Element Girl.

Bildquelle: Audible

Wie man anhand dieser Vielfalt von Charaktere sieht, baut The Sandman einen wirklichen Epos auf. Gepaart mit Neil Gaimans literarischen Künsten ergibt sich hier ein Werk für erwachsene Lesende, die auf Horror, Mystik, Fantasy sowie eine umfassende Geschichte mit mehreren Handlungssträngen stehen und gerne zwischen Mythologie, Comic sowie Märchen hin und her wechseln. Nicht außer Acht zu lassen ist, dass diese ganzen Charaktere und Handlungen die Geschichte komplex werden lassen. Audible hat dafür eine hilfreiche Seite mit guten Infografiken angefertigt, um weitere Übersichten zu Publikationen, Charakteren und Schauplätzen zu geben. Die vielen Charaktere von The Sandman werden mit Liebe vorgestellt, in die Geschichte eingegliedert und setzen Szenen.

Schauplätze

The Sandman spielt im Traumreich und der Welt der Sterblichen. Innerhalb dieser Welten gibt es aber viele andere Schauplätze, die die Lesenden oder Hörenden und bald wohl auch Sehenden entdecken sowie besuchen. Die Häuser von Cain und Abel sowie die mörderische Spiele von Cain werden vorgestellt. Dream öffnet aber auch die Tore der Hölle und wir erhalten einen Einblick in den Abgrund dieses ewigen Gefängnisses. Das Arkham Asylum, Scarecrow und Doctor Destiny werden gezeichnet und in einem Diner wird in verschiedenen Stunden über das Klientel erzählt.

Bildquelle: Audible

Großartig ist die Darstellung im Hörspiel vom Kapitel bzw. der Episode Men of good Fortune. In der Episode wird der bildliche Wandel einer Taverne im Laufe der Jahrhunderte erzählt. Die Schauplätze sind also nicht, wie sonst gerne, begrenzt auf eine Stadt oder einen räumlichen Ort. Sie wechseln auch zwischen verschiedensten Zeiten. Was ist die Dimension der Zeit immerhin für einen Endlosen? Sie verläuft genauso wie für einen Menschen, soviel steht fest.

Comic

Hauptreihe

Die Hauptreihe erschien von 1988 bis 1996 und wurde in 75 monatlichen Ausgaben bzw. 10 Bänden zusammengefasst. Wie schon beschrieben, beginnt es mit der Gefangenschaft von Dream. Nach seiner Flucht erzählt The Sandman seine Reise, um seine Relikte zurück zu erlangen, sein Reich neu zu errichten, entflohene Alpträume, seine Sünden und ein Traumwirbel.

Heutzutage gibt es schöne Schuber* der kompletten Sammlung inkl. Zusatzbände, die, nachdem die Hauptreihe abgeschlossen wurde, noch erschienen sind. Alternativ kann man sich drei Omnibusse* kaufen. Die ersten beiden enthalten dabei die 2000 Seiten lange Geschichte von Dream und der dritte Omnibus* die zusätzlichen Geschichten.

Spinoffs

The Sandman und sein Universum brachten viele Spin-Offs mit sich. Die bereits erwähnte Lucifer Reihe* von Mike Carey, die als Grundlage für die TV-Serie Lucifer dient, wurde für die Eisner Awards nominiert. Neben anderen Spin-Offs gibt es noch Geschichten von Death*, der älteren Schwester von Dream.

Aus der The Sandman Universe Presents Reihe folgen u.a. die neueren Comics zu Lucifer*, Hellblazer* und mit The Dreaming* ein Abstecher in die Traumreiche ohne Herrn der Träume.

Hörspiel

Audible produzierte eine wirklich gelungene Hörspiel-Variante von The Sandman, welche 2020 veröffentlicht wurde. Die musikalische Untermalung belebt die vorgetragene Darbietung der Synchronsprechenden und ermöglicht ein Bildnis vor dem geistigen Auge, wie es sonst im Comic gesehen werden würde. Mit über 10 Stunden ist es auch keine kleine Produktion. Die Episoden sind von der Länge her sehr schön gewählt und betragen häufig 30 Minuten. Sie schließen damit nicht nur mit einem Kapitel des Comics ab, sondern bieten den Hörenden auch einen guten Anker, um beim nächsten Mal weiter zu hören.

Audible verkündete auch schon, dass es zwei weitere Hörspiele zu The Sandman geben wird. Die ersten 11 Stunden behandeln nämlich die Bände 1 – 3. Mit den weiteren Hörspielen werden Geschichten aus den nächsten 5 Bänden erzählt.


Bildquelle: Audible

The Sandman

Geschrieben von: Neil Gaiman, Dirk Maggs

Auf Deutsch gesprochen von: David Nathan, Andreas Fröhlich, Giuliana Jakobeit, Vera Teltz, Oliver Stritzel, Christoph Banken, Tobias Meister, Torben Liebrecht.

Auf Englisch gesprochen von: Riz Ahmed, Kat Dennings, Taron Egerton, Neil Gaiman, James McAvoy, Samantha Morton, Bebe Neuwirth, Andy Serkis, Michael Sheen.

Spieldauer: 10:53 (Deutsch), 10:54 (Englisch)


TV-Serien

Lucifer

Basierend auf der Comic-Reihe* von Mike Carey erzählt die TV-Serie Lucifer vom Leben des Herrn der Hölle in Los Angeles sowie seinem Jazz Club, dem Lux. Episodenhaft werden Kriminalfälle gelöst, aber die Thematik des freien Willen ist wie im Comic auch hier vertreten. Neben den episodenhaften Fällen spielen im Hintergrund über die Folgen hinweg jedoch auch größere Plots der Staffeln eine Rolle und bringen auch andere himmlische Wesen und Probleme übermenschlicher Art mit sich.

Die Serie selber hat mit Tom Ellis einen mehr als charismatischen Lucifer und man kann der IMDB Wertung der Serie glauben. 😉

The Sandman

Es beginnt. Besser kann man es nicht zusammenfassen. Der Cast wurde von Netflix schon bekannt gegeben. Es gibt einige Änderungen, da Lucifer und Lucien im Comic nicht weiblich sind. The Sandman ist kein Fremder von anthropomorphischen Figuren. Daher wird die Besetzung dieser beiden Charaktere bestimmt auch bei alten Sandman Fans ein wenig Neuerung reinbringen.

Wie bei vielen Serien wird es Änderungen geben und anstatt einer 70 jährigen Gefangenschaft von Dream am Anfang der Geschichte wird Dream 105 Jahre gefangen sein und damit die Geschichte in 2021 starten. Der vorgestellte Cast suggeriert, dass in der ersten Staffel im großen Teil der erste Band des Comics behandelt wird. Es bleibt abzuwarten inwieweit die Geschichte adaptiert wird. Laut Neil Gaiman soll die Serie nah am Comic bleiben und es schon Pläne für die zweite Staffel geben.

Für wen ist The Sandman also nun etwas?

Wie bereits erwähnt ist The Sandman ein monumentales Werk, welches einen Mix aus Dark Fantasy, Horror und Mystik bietet. Es spricht Lesende der düsteren Literatur an, wobei der Horror Aspekt hier eher leichteres Stephen King Niveau hat als die Härte von Colder* von Tobin Paul. Die Geschichte erzählt sich über viele Charaktere und mehrere Handlungen, die in verschiedenen Story Arcs erzählt werden.

The Sandman ist unter dem Vertigo Verlag, weil dort seiner Zeit die etwas härteren Themen wie Drogensucht, Sexualität und andere Themen der Erwachsenenwelt behandelt wurden. Obwohl es ein einzigartiges Werk ist, versuchen wir hier eine Brücke zu anderen Werken zu schlagen, um eine Eingrenzung möglich zu machen. Freunde vom Dunklen Turm* von Stephen King, Mercy* von Mirka Andolfo Hellblazer* (bzw. John Constantine), Preacher* von Garth Ennis (wenn man mal den Splatter bzw. die Blutrünstigkeit weglässt und mehr auf das mystische und fantasievolle anspringt) aber auch American Gods* von Neil Gaiman, könnten hier ihre Freude finden.

Kommentar verfassen